Beatrice Egli lässt sich nicht unterkriegen!

Lange Zeit war es  recht still um Beatrice Egli. Nach einer Auszeit in Australien wollte sie mit einer eigenen TV Sendung so richtig durchstarten! Die 30-Jährige hat ihre eigene Dating-Show bekommen. In dem Format „Schlager sucht Liebe“ suchen Schlagersängerinnen und Schlagersänger das Liebes-Abenteuer. Die Unterhaltungssendung wurde auf RTL ausgestrahlt.

Pech im TV, Glück in den Charts

Leider lief die Show nicht wie gewünscht. Nachdem die ersten beiden Folgen von „Schlager sucht Liebe“ weit hinter den Erwartungen blieben, bekommt das Kuppelformat einen neuen Sendeplatz: Künftig müssen sich die Trash-Fans um kurz nach 11 Uhr vormittags vor dem TV versammeln, um den Schlagersängern beim Liebesabenteuer zuzusehen. Moderatorin Beatrice Egli nimmt die TV-Pleite gelassen. Bei Instagram lässt sie ihre Fans nüchtern wissen: „Da es für dieses Format nicht genügend Publikum gibt, wurden die weiteren Folgen auf sonntags, 11 Uhr verschoben. Ich drücke nun allen Verantwortlichen und dem Format auf dem neuen Sendeplatz ganz fest die Daumen.“ Schade für sie, dass die fröhliche und quirlige Blondine das Format nicht zum Erfolg führen konnte, aber dafür kann sie auf der anderen Seite kaum glücklicher sein. Ihr aktuelles, Ende Juni erschienenes Album ist auf Platz 1 in den Schweizer Charts!! Mit Beatrice Egli um die Wette strahlen: Jetzt mitmachen und mitspielen! Zu Teilnahme einfach diesen Link  folgen oder auf den Banner klicken Zusätzlich zaubert Mr Green nochmal € 5.000,- aus seiner Melone, die ebenfalls am Ende der Kampagne verlost wird!
Previous ArticleNext Article

Noch schöner als Prinzessin Madeleine!

Prinzessin Sofia: Kellnerin, Model, Prinzessin Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia, geborene Hellqvist, sind seit 2010 ein Paar. Im Juni 2015 läuteten für sie die Hochzeitsglocken, 2016 kommt ihr erstes Kind zur Welt, 2017 folgt der zweite Sohn. Er ist der Sohn des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf, sie ein wunderschönes ehemalige Bikini-Model. Er studierte Grafikdesign, sie ging den harten Weg eines Models und hangelte sich von Job zu Job. Zusammen sind sie DAS Traumpaar aus dem schwedischen Königshaus über das aktuell gesprochen wird: Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip.     Sofia Hellqvist oder: das Leben vor dem Königshaus Kellnern, Arbeiten in einem Sportgeschäft und einer Kunststoff-Fabrik, Sofia Hellqvist hat viele Jobs gemacht. Den Durchbruch schaffte sie, als sie es bis ins Finale der Reality-TV-Show „Hotel Paradise“ schaffte. Hinter der Prinzessin steckt eine echte Powerfrau. Wer denkt, dass Sofia nur das schwedische Königshaus schmückt, der täuscht sich ganz gewaltig. Sofia, die Aktivistin Bereits als Jugendliche entdeckte Sofia Hellqvist ihr soziales Engagement, und entschloss sich zu einem freiwilligen sozialen Jahr in Afrika. Dort wirkte sie, unter anderem, bei dem Bau neuer Kinderheime mit. Gerade in der heutigen Zeit setzt sich sich für Flüchtlinge ein. Prinz Carl Philipp, der Fotograf Die Fotografie hatte Carl Philip schon immer fasziniert. Durch das Grafik-Design-Studium wurde ihm das nötige Handwerk beigebracht und er arbeitete unter anderem beim US-Magazin National Geographic. In Uppsala präsentierte der Prinz bereits 2007 eine eigene Foto-Ausstellung. Außerdem ist er Teilhaber einer eigenen Design-Agentur.     Sofia, Carl-Philipp und zwei Söhne Seit 2015 sind die Prinzessin und der Prinz verheiratet und haben im April 2016 mit Prinz Alexander Erik Hubertus Bertil ihr erstes Kind bekommen. Prinzessin Sofia wurde schnell wieder schwanger. Am 31. August 2017 kam Prinz Gabriel Carl Walther zur Welt und bringt natürlich noch mehr Leben in die Villa Solliden, die das Paar bewohnt. Sofia2.jpg Ein Traumpaar übrigens: Prinz Carl Philip ist völlig hin und weg von seiner Frau und gestand einst: „Ich glaube, ich habe den Zauber der Liebe nicht gekannt, bevor ich Sofia getroffen habe“. Das kam bei allen extrem gut an – außer bei seiner langjährigen Exfreundin. Sofias größter Fan übrigens, residiert im Schloss: Madeleines Mutter Königin Silvia, 75. Da ihre Tochter die meiste Zeit abwesend ist, setzt sie zunehmend auf Sofia  als Nachfolgerin in Sachen Charity. Aufpassen, Madeleine, Sofia überstrahlt dich bald in jeglicher Hinsicht! Möchten Sie auch endlich wieder strahlen? Zu Teilnahme einfach diesen Link  folgen oder auf den Banner klicken Zusätzlich zaubert Mr Green nochmal € 5.000,- aus seiner Melone, die ebenfalls am Ende der Kampagne verlost wird!

So bekommst du das perfekte Pokerface

Poker – Das Spiel für alle Schauspieler und die, die es gern sein würden! Aber Vorsicht bei all zu eindeutigen Tells (Gesten), so werden die Bewegungen genannt, die dich verraten könnten!

Poker ist ein Strategie-Glücksspiel, wer schlechte Karten hat, versucht trotzdem, den ganz großen Coup zu landen. Ganz einfach, in dem man blufft, bis sich die Balken biegen! Viele Spieler hatten rein gar nichts auf der Hand und haben nur durch einen perfekten Bluff gewonnen. Wenn man seinen Mitspielern glaubhaft suggerieren kann, das man eigentlich ein Full House oder ein Royal Flash auf der Hand hat und nur nicht „All in“ geht, um das Spiel am Leben zu erhalten, dann hat man schon mal die halbe Miete drin!

Körpersprache ist das A und O

Den ganzen Körper unter Kontrolle halten, das ist hier der Trick. Was sich jetzt so leicht anhört, braucht tatsächlich einige Tage Übung. Die Mitspieler dürfen keine Regung erkennen. Ob man ein gutes oder ein schlechtes Blatt hat, sollte stets ein Geheimnis bleiben. Die Mimik ist das aussagekräftigste was ein Pokerspieler zu bieten hat! Wenn man ein gutes Blatt bekommt, erweitern sich die Pupillen, der Puls geht rauf und das Herz schlägt schneller. Für einen Profispieler, ist so etwas leicht zu erkennen und würde dich sofort verraten. Das Gesicht zu verziehen verrät dich ebenso wie: Schultern hochziehen, sich schräg hinsetzen, Augen schließen, seufzen oder das Kinn hin und her zu bewegen. Viele dieser Bewegungen machen wir unbewusst. Frauen spielen gerne mit ihren Haaren, wenn sie nervös werden. Männer hingegeben schlucken vermehrt. Man sollte auch vermeiden, immer wieder an die Chips zu fassen. Das deutet auf Ungeduld hin, was wiederum ein gutes Blatt voraussetzt. Man möchte endlich seinen Einsatz machen und den anderen zeigen, was man hat. Auch wenn es in den Fingern juckt, sollte man versuchen, die Hände ruhig zu halten. Falls auch der schlimmste Fall eintritt, nämlich dass die Hände anfangen zu zittern, sollten man diese vor sich auf den Tisch legen und versuchen ruhig zu bleiben. Mit etwas Training wird das sicher gelingen, jeder Profi hat einmal so angefangen! Die Karten sollte man sich nicht sofort beim aufnehmen ansehen, besser werden jetzt zuerst einmal die anderen Spieler beobachtet. Auch kleinste Micro Bewegungen können verräterisch sein. Ein Zwinkern mit den Augen, ein kurzes Lächeln oder ein Schlucken, all das können Indizien sein – auf gute oder schlechte Karten. 

Übung macht den Meister

Hat ein Spieler zuvor geredet wie ein Buch und ist auf einmal still, wird es wohl an seinen Karten liegen, gleiches gilt für Schweiger, die plötzlich reden …  An der Stimme kann man auch viel erkennen. Bei einem guten Blatt wird bei vielen Menschen die Stimme tiefer: man versucht so zu unterdrücken, dass man sich freut oder etwas Unüberlegtes sagt.

Das sind alles Tipps die etwas Übung brauchen. Am besten klappt das, wenn man sich Zuhause an einen Tisch setzt und versucht eine gerade, aber dennoch entspannte Haltung einzunehmen. Dabei ruhig und gleichmäßig atmen und die Mimik kontinuierlich unter Kontrolle halten. Es sollte immer der gleiche Ausdruck auf dem Gesicht zu finden sein. Ein Profi Pokerspieler hat einen sehr geübten Blick und erkennt Kleinigkeiten sofort. Manche brauchen die Stimme nur zweimal zu hören, um gravierende Unterschiede erkennen zu können. Wenn man zu viel Angst hat sich zu verraten, kann man auch eine Sonnenbrille und einen Schal benutzen. Viele Anfänger fühlen sich sicherer, wenn niemand mit ihnen in direkten Augenkontakt kommen kann.

Dann aber vermehrt auf die Haltung achten! Man sollte nie vergessen, sobald die Karten neu gemischt werden, beginnt ein neues Spiel! Auch mit einem eigentlich guten Blatt auf der Hand, kann man verlieren! Also ganz egal wie das vorherige Spiel war, ob gut geblufft oder verloren wurde, das nächste Spiel kann ganz anders ausgehen! Probleme, die man eventuell mit an den Tisch bringt, müssen für die Dauer des Spiels ausgeblendet werden! Wer spielt, sollte ganz bei der Sache und hoch konzentriert sein! Ein Trick für Fortgeschrittene ist, wenn man seine Karten angesehen hat, die Information erst einmal zwischen zu lagern. Wie ein Puffer zwischen Gehirn und Gefühl. Erst nach ein paar Momenten wird dann die Information an das Gehirn weitergegeben. In der Zwischenzeit kontrolliert man sein Gesicht und den Ausdruck besser. Am besten fängt man an mit Freunden zu spielen, so kann man viel leichter sein ganz persönliches Pokerface trainieren. Wenn dann ein echtes Spiel um Geld ansteht, ist man viel entspannter und wirkt weniger nervös. Alle guten Tipps helfen wenig, wenn sich die Aufregung nicht legen will. Dann werden sich einfach alle Spieler am Tisch nackt vorgestellt, dadurch legt sich schnell eine Nervosität. Spielen sollte Spaß machen und auch gutes Bluffen muss erlernt werden. Also auf die Karten….fertig, los!

Deutsche Online Roulette Casinos

Die besten deutschen Roulette Casinos

Casino Bonus Rating Play
1 Riverbelle casino River Belle 800 €
⭐⭐⭐⭐⭐ SPIELEN
2  jackpotcity_120x55 Jackpot City  1600 €
⭐⭐⭐⭐⭐ SPIELEN
3 mrgreen Mr Green  350 €
100 Freispiele
⭐⭐⭐⭐⭐ SPIELEN
4 19909-LNC Lucky Nugget 1000 €
⭐⭐⭐⭐ SPIELEN
5 Spin Palace 120X60 Spin Palace 1000 €
⭐⭐⭐⭐ SPIELEN